Dr. med. Christofer Obst

Nach dem Studium für Humanmedizin in Berlin erlangte Dr. C.Obst 1986 seine Approbation.

Mit dem Thema: ‚Determinanten des postoperativen Verlaufes unter einem bestimmten myokardprotektiven Verfahren‘ promovierte er 1987 bei Prof. E.S. Bücherl in Berlin.

1986 trat er seine erste chirurgische Anstellung im Stadtkrankenhaus Pfullendorf/Baden-Württemberg unter Leitung von Dr. P. Wienert an.

1987 wechselte er zum Auguste-Viktoria-Krankenhaus in Berlin-Schöneberg, später zu den DRK-Kliniken Westend nach Berlin-Charlottenburg. Mit der Ausbildung zunächst unter Prof. G. Specht, dann unter Prof. J. Bauknecht, Prof. M. Faensen und Priv. Doz. H.H. Schauwecker, erhielt er 1992 die Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie, 1996 die Anerkennung zum Gefäßchirurgen (2002 zum Phlebologen) und 1997 zum Unfallchirurgen. 2007 erfolgte die Anerkennung zum speziellen Unfallchirurgen und Orthopäden.

1996 verließ Dr. Obst Berlin und wechselte zunächst als chirurgischer Oberarzt an das St. Vincenz-Krankenhaus in Menden. Später übernahm er von 1998 bis 2002 die Leitung der unfallchirurgischen Abteilung.

Seit 2002 ist Dr. C. Obst als niedergelassener Chirurg zunächst in Berlin und seit 2004 in Menden tätig.